Gewalt jetzt: heikles Thema. Gut, dass der Bouffier eine Lösung weiß. Populismus? Nein. Alles viel durchdachter, als man denkt.

Gewalt jetzt: Man muss feststellen, seit langem heikles Thema, wenn man so zurückblickt.

Die einen dafür, die anderen dagegen. Und immer schon die Frage: was nun?

Jetzt könnte man natürlich sagen: freies Land, freier Markt, mal schauen, was sich so durchsetzt.

Weil FDP aber schon früher kaum einer gewählt, mehr so Planwirtschaft entstanden. Staat, haben sie gesagt, soll mal machen. Kann das ja auch, oft genug bewiesen, praktisch Kernkompetenz.

© Sport1

Gut, kann man jetzt auch als Gegner sagen. Ist das zumindest geklärt und haben wir wenigstens Sicherheit. Planungstechnisch gesehen. Und überhaupt.

Aber, man kennt das ja, alles nicht so einfach. Weil auch wenn Monopolist alles erledigen soll: Schwarzmarkt riesig.

Und beim Fußball nun auch eben immer mehr, die sagen: Will auch meinen Kuchen. Ein Stück zumindest.

Folglich wieder die Frage: was nun?

Gibt es zwei Denkschulen. Sagen die einen: reden. Sagen die anderen: machen. Irgendwas, am besten.

Machen die also irgendwas. Führt dann dazu, dass die wo eben noch reden wollten, jetzt schweigen. Und nun alle komplett verwirrt.

Weiß nun der Kunstsinnige: Im guten Theater jetzt Auftritt Deus ex Machina, Löser aller Probleme.

Kommt hier also der Bouffier Volker. Und sagt: Alle mal einen Euro zahlen. Freiwillig.

Kommen dann natürlich sofort die berufsmäßigen Populismus-Sager und sagen: Populismus.

Haben sich das aber nicht genau angeschaut. Weil: alles langfristig durchdacht. Sagt der Volker auch selber.

"Denn die Fans", sagt er, "die den Euro extra bezahlen, legen dann auch großen Wert darauf, dass Sicherheit im Stadion gewährleistet wird."

Spricht hier jetzt praktisch die praktische Erfahrung aus dem Bouffier Volker.

Und sagt: Kennt man ja. Ab und zu mal so geschlagen werden oder getreten, findet der Fan nicht gut, das wäre zu viel gesagt von der praktischen Erfahrung. Aber er denkt doch eher so: ja mei.

Aber wenn er dann auch noch einen Euro dafür zahlen muss, freiwillig, kommt er dann doch zum Schluss: schon etwas überbezahlt, der Gewalttäter.

Und kommt dann, knallhart kalkuliert, zum Schluss: Muss man doch mal machen lassen, den Volker und die anderen.

Irgendwas, am besten.