vergrößernverkleinern
Andreas Voss war für den MSV Duisburg und den VfL Wolfsburg aktiv
Andreas Voss war für den MSV Duisburg und den VfL Wolfsburg aktiv © imago

Der frühere Jugendnationalspieler Andreas Voss befindet sich zehn Wochen nach seinem Koma-Aufenthalt auf dem Weg der Besserung.

"Dafür, dass ich vor zehn Wochen noch mit dem Tod gerungen habe, sind die Fortschritte schon enorm. Ich biege langsam auf die Zielgerade der Genesung ein und kann die Dinge des täglichen Alltags problemlos meistern", sagt der 35-Jährige im Gespräch mit SPORT1.

Beim Ex-Profi hatte eine Routineoperation aus ungeklärten Gründen zu einem bakteriellen Infekt geführt. Danach wurde er für zwölf Tage ins künstliche Koma versetzt, schwebte mittlerweile in Lebensgefahr.

Mittlerweile hat er die kritische Phase überstanden. "Die Genesungswünsche von der Familie, von Freunden und auch zahlreichen Weggefährten aus meiner Profizeit haben mir in dieser Zeit enorm geholfen", erklärt der zweifache Familienvater", sagt Voss, der für den MSV Duisburg und den VfL Wolfsburg insgesamt 22 Bundesliga-Spiele bestritten hat.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel