vergrößernverkleinern
Miroslav Klose trat nach der WM in Brasilien aus der Nationalmannschaft zurück © Getty Images

Weltmeister Miroslav Klose (36) ist am Donnerstagabend in Berlin mit dem Integrationspreis Goldene Victoria geehrt worden.

"Heute bekommen sie einen anderen Pokal. Den haben sie sich auch dank des Fußballs verdient - aber nicht nur. Sie leben vor, wie wichtig es ist, als Team zu gewinnen. ", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrer Laudatio auf den nach der WM in Brasilien zurückgetretenen 137-maligen Nationalspieler und deutschen Rekordtorschützen (71).

"Sie sind ein starker Sympathieträger und ein wunderbares Vorbild im Fußball. Ihre Lebensgeschichte erzählt etwas über unser Land", sagte die Kanzlerin: "Ihr Team, mit dem sie den WM-Titel gewonnen haben, ist eine der besten Visitenkarten des Landes."

Klose, der als Achtjähriger aus seinem Geburtsland Polen nach Deutschland gekommen war, nannte es "eine große Ehre für mich, diesen Preis in Empfang zu nehmen. Das bedeutet mir sehr viel. Die Nationalmannschaft ist das beste Beispiel, dass man sich integrieren kann."

Der Preis wird von der vom Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) gegründeten Deutschlandstiftung Integration vergeben. Sie setzt sich für die Chancengleichheit von Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland ein. Schirmherrin ist Bundeskanzlerin Angela Merkel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel