vergrößernverkleinern
Cristiano Ronaldo erlöst Portugal in der fünften Minute der Nachspielzeit

München - Weltfußballer Cristiano Ronaldo hat Portugal den ersten Sieg in der Qualifikation zur EM 2016 in Frankreich beschert.

Der Superstar von Real Madrid traf in der fünften Minute der Nachspielzeit per Kopf zum 1:0 (0:0)-Sieg in Dänemark und sorgte damit nach dem 0:1 zum Auftakt gegen Albanien für die ersten Punkte der Portugiesen (Alle Spiele im LIVE-TICKER zum Nachlesen).

Spielabbruch in Serbien

Im zweiten Spiel der Gruppe I kam es beim brisanten Duell zwischen Serbien und Albanien zu einem Spielabbruch (NEWS: Spielabbruch in Serbien).

Beim Stand von 0:0 war kurz vor der Halbzeit eine offenbar ferngesteuerte Drohne mit einer albanischen Flagge über das Spielfeld geflogen, in der Folge kam es zur Rudelbildung, einem Platzsturm - und dem vorzeitigen Ende des Spiels.

Drei Tage nach dem historischen Sieg gegen Weltmeister Deutschland in Warschau machte derweil die polnische Nationalmannschaft an gleicher Stelle einen weiteren kleinen Schritt in Richtung der Endrunde in Frankreich (DATENCENTER: Die EM-Qualifikation).

Polen rettet Punkt gegen Schottland

Das 2:2 (1:1) gegen Schottland reichte dem Team um Robert Lewandowski vom FC Bayern und Lukasz Piszczek von Borussia Dortmund mit jetzt sieben Punkten zur Tabellenführung in der deutschen Gruppe vor den punktgleichen Iren.

Shaun Maloney (18.) und Steven Naismith (57.) drehten für die Gäste den Rückstand durch Krzysztof Maczynski (12.). Der frühere Leverkusener Arkadiusz Milik, der am Samstag gegen Deutschland den Führungstreffer markiert hatte, rettete Polen durch seinen Treffer in der 76. Minute einen Punkt.

Fünf Minuten vor dem Ende hätte Kamil Grosicki den Polen sogar fast noch den Sieg beschert, er traf mit seinem Schuss aber nur den Pfosten.

Schweiz siegt dank Bundesliga-Duo

Die Schweiz setzte sich standesgemäß mit 4:0 (3:0) in San Marino durch und feierte im Kampf um die EM-Tickets ihren ersten Sieg. Eintracht Frankfurts Haris Seferovic (10./24.) und Bayerns Xherdan Shaqiri (79.) trugen sich neben Blerim Dzemaili (30.) in die Torschützenliste ein.

Ricardo Rodriguez vom VfL Wolfsburg scheiterte in der 90. Minute per Elfmeter an San Marinos Torwart Aldo Simoncini und verpasste so das mögliche 5:0.

Der frühere Europameister Griechenland bleibt nach dem 0:2 (0:1) gegen Nordirland dagegen weiter sieglos, Rumänien setzte sich mit 2:0 (0:0) in Finnland durch. Georgien fügte zudem Fußball-Zwerg Gibraltar mit 3:0 (2:0) die dritte Niederlage im dritten Spiel in der deutschen Gruppe zu.

Alle Qualifikationsspiele vom Dienstag im Überblick

Gruppe D:

Deutschland - Irland 1:1 (0:0)Tore: 1:0 Kroos (71.), 1:1 O'Shea (90.+4)

Polen - Schottland 2:2 (1:1)Tore: 1:0 Maczynski (12.), 1:1 Maloney (18.), 1:2 Naismith (57.), 2:2 Milik (76.)

Gibraltar - Georgien 0:3 (0:2)Tore: 0:1 Gelashvili (9.), 0:2 Okriashvili (19.), 0:3 Kankava (69.)

Gruppe E:

San Marino - Schweiz 0:4 (0:3)Tore: 0:1 Seferovic (10.), 0:2 Seferovic (24.), 0:3 Dzemaili (30. ), 0:4 Shaqiri (79.)Bes. Vorkommnis: Simoncini (San Marino) hält Foulelfmeter von Rodriguez

Gruppe F:

Färöer - Ungarn 0:1 (0:1)Tore: 0:1 Szalai (21.)

Finnland - Rumänien 0:2 (0:0)Tore: 0:1 Stancu (54.), 0:2 Stancu (83.)Gelb-Rote Karte: Ring (Finnland)

Griechenland - Nordirland 0:2 (0:1)Tor: 0:1 Ward (9.), 0:2 Lafferty (51.)

Gruppe I:

Dänemark - Portugal 0:1 (0:0)Tor: 0:1 Ronaldo (90.+5)

Serbien - Albanien (abgebrochen)

DATENCENTER: Die EM-Qualifikation

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel