vergrößernverkleinern
Dürfte eine Strafe zur Folge haben: Magdeburger Fans brennen im Block Bengalos ab

Das Spiel in der Regionalliga Nordost zwischen dem FSV Zwickau und dem 1. FC Magdeburg ist von Tumulten überschattet worden.

Wegen den Ausschreitungen musste die Partie in der ersten Halbzeit sogar über 20 Minuten unterbrochen werden.

Laut "Bild" waren einige Gäste-Anhänger mit dem Ordnungsdienst aneinandergeraten. In der Folge flogen offenbar Gegenstände.

Als die Fans ein Eisentor durchbrachen und den Platz stürmen wollten, schritt die Polizei ein. Die Beamten konnten die aufgebrachte Menge mit Pfefferspray aufhalten.

Bereits vor Beginn zündeten Anhänger von Magdeburg im Fanblock Feuerwerkskörper ab.

Der FSV Zwickau gewann die Partie letztlich 1:0 durch den Treffer von Michael Schlicht in der 9. Minute und übernahm mit 21 Punkten die Tabellenführung (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabellen).

Der 1. FC Magdeburg rangiert mit elf Punkten auf Rang elf.

Regionalliga LIVE im TV auf SPORT1

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel