vergrößernverkleinern
Fans des 1. FC Magdeburg haben beim FSV Zwickau für eine Spielunterbrechung gesorgt

Das Spiel zwischen dem FSV Zwickau und dem 1. FC Magdeburg (1:0) in der Regionalliga Nordost ist von Ausschreitungen überschattet worden.

In der ersten Halbzeit hatten FCM-Fans ein Tor zum Spielfeld aufgebrochen und waren in den Stadioninnenraum gelangt.

Zudem sollen auch Gegenstände auf das Spielfeld geworfen worden sein.

Die Begegnung musste von Schiedsrichter Michael Wilske für knapp 20 Minuten unterbrochen werden, konnte anschließend allerdings fortgesetzt und zu Ende gespielt werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel