vergrößernverkleinern
Martin Ödegaard (r.) ist der jüngste in einer EM-Qualifikation eingesetzte Spieler

Der norwegische Nationalspieler Martin Ödegaard ist mit 15 Jahren und 300 Tagen jüngster in einer EM-Qualifikation eingesetzter Spieler.

In seinem insgesamt zweiten Länderspiel am Montag in der Gruppen-Begegnung in Oslo gegen Bulgarien löste der Mittelfeldspieler den Isländer Sigurdur Jönsson als Rekordhalter ab, der vor 31 Jahren mit 16 Jahren und 251 Tagen in der EM-Qualifikation spielte.

Ödegaard wurde in der 64. Minute für Mats Möller Daehli eingewechselt.

Jüngste Spieler der EM-Qualifikation:

Martin Ödegaard, Norwegen (15 Jahre, 300 Tage)

Sigurdur Jönsson, Island (16 Jahre, 251 Tage)

Peter Jehle, Liechtenstein (16 Jahre, 265 Tage)

Levan Kenia, Georgien (16 Jahre, 325 Tage)

Daniel Frick, Liechtentstein (17 Jahre, 79 Tage)

Ronny Büchel, Liechtenstein (17 Jahre, 82 Tage)

Gareth Bale, Wales (17 Jahre, 83 Tage)

Vagif Javadov, Aserbaidschan (17 Jahre, 100 Tage)

Romelu Lukaku, Belgien (17 Jahre, 113 Tage)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel