Nach dem abgebrochenen Skandalspiel in Serbien (News) sind die albanischen Nationalspieler in ihrer Heimat wie Helden empfangen worden.

Bei der Landung des Teams in der Hauptstadt Tirana um 3.20 Uhr in der Nacht warteten neben hunderten Fans auch Vizeregierungschef Niko Peleshi und Sportministerin Lindita Nikolla.

Alle Albaner könnten stolz sein auf die "Helden des Tages" und "die Werte, die die Spieler auf dem Rasen gezeigt haben", sagten die Politiker. Die gesamte Regierung stehe hinter der Mannschaft.

In Belgrad hatte eine Drohne, die mit einer Flagge Großalbaniens durch das Stadion geflogen war, für Tumulte und letztlich einen Spielabbruch gesorgt.

Hier gibt es alles zur EM-Qualifikation

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel