vergrößernverkleinern
Joseph Mensah wechselte vor der Saison von Würzburg nach Schweinfurt

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat den gebürtigen Ghanaer Joseph Mensah wegen eines positiven Dopingtests vorläufig gesperrt.

Der Verteidiger vom Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05 war am 12. September nach der Begegnung beim TSV Buchbach (2:1) auffällig geworden.

Über die gefundene Substanz machte der Verband keine Angaben.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) habe über die positive A-Probe informiert, teilte der BFV mit. Der 29-jährige Mensah muss mit einer Sperre von bis zu zwei Jahren rechnen.

Sein Verein hat die Überprüfung der B-Probe verlangt. Gegen die Spielwertung wurde vonseiten Buchbachs bislang kein Einspruch eingelegt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel