vergrößernverkleinern
Vicente del Bosque ist seit 2008 spanischer Nationaltrainer

Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque hat sich vor dem Duell mit Deutschland als Fan der Bundesliga geoutet.

"In Deutschland ist die Begeisterung sehr groß, die Stadien sind voll. Dazu kommt die gute Organisation. Alles sauber, schön dekoriert, schöner Rasen überall", erklärte der 63-Jährige im Interview mit der "Sport Bild".

Lobende Worte fand der Erfolgscoach, der die Iberer 2010 zum WM- und 2012 zum EM-Titel geführt hatte, auch für seine Landsmänner in Diensten des FC Bayern - allen voran Xabi Alonso und Trainer Pep Guardiola.

"Für mich ist es Wahnsinn, dass Xabi erst 48 Stunden bei Bayern war und schon gegen Schalke spielte. Das ist auch ein Produkt seiner Intelligenz. Da kann Spanien schon ein bisschen stolz drauf sein. Genauso, dass ein Spanier Trainer bei Bayern München sein darf. Das ist gut für unseren Fußball", sagte del Bosque.

Die Partie gegen den amtierenden Weltmeister am Dienstag in Vigo nimmt er außerdem sehr ernst: "Wir wollen mit den besten Spielern auftreten. Es ist ein ganz großer Stolz gegen Deutschland zu spielen. Da wir sehr wenige Spiele haben, sind Experimente immer sehr schwer. Da will ich gar nicht große Spekulationen aufkommen lassen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel