vergrößernverkleinern
Fußballplatz-Amateure-leer
Ein Amateurfußballer wurde lebenslang gesperrt © Getty Images

In Essen ist am Montagabend zum dritten Mal in der laufenden Saison ein Amateurfußballer lebenslang gesperrt worden. Verurteilt wurde im Fußballkreis 13 - Essen Nord/West der Kapitän des B-Kreisligisten BV Altenessen, der einen Schiedsrichter geschlagen und getreten hatte. Dies berichtet derwesten.de.

Außerdem wurde der Verein dazu verpflichtet, an einem Anti-Aggressions-Kurs teilzunehmen. Altenessen war bereits an drei Spielabbrüchen in dieser Saison beteiligt. Daraufhin waren vom Fußball-Kreis keine Schiedsrichter mehr für Spiele des BVA nominiert worden. Dieser Boykott wurde nun aufgehoben.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel