vergrößernverkleinern
Peter Neururer-VfL Bochum v Darmstadt - 2. Bundesliga
Peter Neururer feiert seinen 60. Geburtstag am 26.04.2015 © Getty Images

Sport1-Expert Peter Neururer ist 60 Jahre alt geworden.

Seine erste Trainerstation war der TuS Haltern. Zuvor absolvierte er einen Trainerlehrgang unter Gero Bisanz für sein Trainerschein.

Nach kurzen Beschäftigungen bei Westfalia Weitmar und Rot-Weiss Essen wurde Alemannia Aachen sein erster Trainerposten im Profifußball.

Dieses Engagement hielt nur ein Jahr. Kurz danach durfte Neururer einen ganz großen Traditionsklub in seine Vita mit aufnehmen - den FC Schalke 04. Trotz einem respektablen zweiten Platz in der zweiten Liga wurde die Zusammenarbeit abrupt beendet.

Für Neururer allerdings wieder die Chance aufzusteigen. Erstmals trainierte er mit Hertha BSC einen Erstligisten. Nach der mageren Ausbeute von zwei Punkten aus zwölf Spielen durfte Neururer aber auch in Berlin seinen Vertrag nicht erfüllen.

Video

In seiner Karriere ist Neururer vor allem als "Feuerwehrmann" bekannt, der die kriselnden Vereine oft vor dem Abstieg rettete.

Bei zahlreichen Vereinen nahm der er auf der Trainerbank Platz: Unter anderem in Saarbrücken, beim 1. FC Köln, in Hannover, Düsseldorf, bei Kickers Offenbach, LR Ahlen und dem MSV Duisburg. Es hielt ihn jedoch bei keinem der Vereine länger als zwei Jahre.

Seine erfolgreichste Zeit war dann seine Tätigkeit beim VfL Bochum. Mit dem Revierklub stieg der 60-Jährige auf und führte die Bochumer sogar in den UEFA-Cup.

In Bochum reifte er endgültig zur Kultfigur. In der Bundesliga betreute er auch Hannover 96 von 2005-2006 - und war erst vor kurzem nah dran, bei 96 ein zweites Mal Trainer zu werden und die Nachfolge des am 29. Spieltags entlassenen Tayfun Korkut zu übernehmen.

Es kam bekanntlich anders. Die Verantwortlichen bei Hannover 96 entschieden sich für Michael Frontzeck und Peter Neururers zweites Engagement beim VfL Bochum von 2013 - 2014 bleibt seine letzte Trainerstation.

Peter Neururer feiert seinen 60. Geburtstag. SPORT1 gratuliert herzlich!

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel