vergrößernverkleinern
Philipp Lahm (l.) steht mit dem FC Bayern vor der 25. Meisterschaft
Philipp Lahm (l.) steht mit dem FC Bayern vor der 25. Meisterschaft © Getty Images

Der FC Bayern kann am kommenden Sonntag auf der Couch Meister werden. Eine Party würde beim Rekordmeister deshalb laut Kapitän Philipp Lahm aber nicht steigen.

"Wir wollen unser Spiel am Samstag gewinnen, dann gucken wir weiter. Und selbst, wenn wir am Sonntag Meister werden, wird es keine Feier geben", stellte Lahm in der Münchener tz klar.

Sollte der Tabellenzweite VfL Wolfsburg am Sonntag in Mönchengladbach verlieren, würde den Bayern schon ein Punkt im Heimspiel gegen Hertha BSC am Samstag zum 25. Titelgewinn reichen.

Sollten die Wölfe gegen Gladbach Remis spielen, wären die Bayern mit einem Sieg frühzeitig Meister.

Die Mannschaft wird sich das Spiel der "Wölfe" aber nicht zusammen ansehen, sagte Lahm: "Nein. Dann können wir uns nur gegenseitig gratulieren und dann alle wieder nach Hause fahren."

Der 31-Jährige ist sich noch nicht einmal sicher, ob er selbst das Spiel der Wolfsburger verfolgen wird: "Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, ob ich das Spiel gucke. Ich habe ja auch noch eine Familie zu Hause. Man muss auch ehrlich sagen, dass nicht mehr die ganz große Spannung da ist."

Der Weltmeister weiter: "Natürlich ist eine Meisterschaft immer etwas Besonderes, aber da gibt es andere Momente als möglicherweise den am Sonntagabend. Es ist etwas Besonderes, die Schale in den Händen zu halten und auf dem Marienplatz zu stehen."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel