vergrößernverkleinern
Thomas Meyer, Christian Kinner und Julian Tröndle (von links) wollen sich am 25. April den Weltrekord holen © privat

Die drei Finalisten für den Weltrekordversuch stehen fest: SPORT1.fm sucht zusammen mit GUINNESS WORLD RECORDS den längsten Torschrei.

"Toooooooooor!“: Wer holt sich am Samstag den Weltrekord? Das digitale Sportradio SPORT1.fm und GUINNESS WORLD RECORDSTM suchen den längsten Torschrei. Aus allen Bewerbern wurden heute die besten drei Kandidaten ausgewählt.

Diese treten am 25. April live on-Air im Studio des Sportradios SPORT1.fm in Ismaning bei München gegeneinander an, um den Weltrekordler zu küren.

Der Gewinner bekommt anschließend am 26. April live im "Volkswagen Doppelpass“ mit Moderator Jörg Wontorra die offizielle Weltrekord-Urkundevon Guinness World Records Rekordrichterin Seyda Subasi-Gemici überreicht und hat die Chance auf den Eintrag in die Buchausgabe GUINNESS WORLD RECORDS 2016.

Mit 53 Sekunden ins Finale

Mit Thomas Meyer aus Erfurt, Christian Kinner aus Dortmund und Julian Tröndle aus Weilheim (Baden) wurden die drei besten Kandidaten aus über 750 Bewerbungen für den Rekordversuch nominiert.

Thomas Meyer geht als leichter Favorit ins Rennen – bei seiner Bewerbung brachte es der Fan des Drittligisten Rot-Weiß Erfurt auf 53 Sekunden.

Aber auch Christian Kinner (47 Sekunden), bekennender Anhänger von Borussia Dortmund, und der dritte Finalist Julian Tröndle (45 Sekunden), der dem SC Freiburg die Daumen drückt, bewarben sich mit herausragenden Torschreien.

Die Torschrei-Bewerbungen der drei Finalisten sind auf SPORT1.de abrufbar: http://www.sport1.de/torschrei

So läuft der Weltrekord-Versuch

Der Startschuss fiel im "Volkswagen Doppelpass": Am Ostersonntag, 5. April, hat SPORT1.fm zusammen mit GUINNESS WORLD RECORDS die Weltrekord-Aktion gestartet, bei der eine beliebige Torszene kommentiert und mit einem möglichst langen Torschrei beendet werden soll.

Bewerben konnten sich alle Fußball-Fans ab 18 Jahren bis zum vergangenen Montag, 20. April, mit einem Video- oder Soundfile per E-Mail an torschrei@sport1.fm oder via WhatsApp an die SPORT1.fm Hotline 089 44355555.

#torschrei auf allen Plattformen

SPORT1 begleitet die Aktion während des gesamten Zeitraums in seinem digitalen Sportradio, im TV – zum Beispiel den Formaten "Bitburger Fantalk", "Bundesliga Aktuell" und "Hattrick – Die 2. Bundesliga" – sowie in seinen Online-, Mobile- und Social Media-Kanälen.

Alle Informationen zur Weltrekord-Aktion von SPORT1.fm und GUINNESS WORLD RECORDS finden User unter www.sport1.fm/torschrei. Aktuelle Infos und News gibt's zudem bei SPORT1.fm auf Twitter unter twitter.com/SPORT1fm – mit dem Hashtag #torschrei – und auf Facebook unter facebook.com/sport1.fm.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel