Video

Zlatan Ibrahimovic und Paris St. Germain - das passte in den letzten Jahren. Folgt in diesem Sommer dennoch der Abschied?

Laut verschiedenen englischen Medien hat der FC Chelsea die Fühler nach dem Schweden ausgestreckt. Der 33-Jährige könnte bei Jose Mourinhos Klub Didier Drogba ersetzen, dessen Vertrag nicht verlängert wird.

Paris kämpft mit den Regeln des Financial Fair Play und soll Ibrahimovic, einen der Top-Verdiener, dringend verkaufen wollen, bevor sein Vertrag im Sommer 2016 endet. Die Franzosen sollen sogar bereit sein, einen Teil von Ibras Mega-Gehalt weiterhin zu bezahlen.

Mourinho und Ibra kennen sich aus gemeinsamen Zeiten bei Inter Mailand. Kommt es nun zur Wiedervereinigung?

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel