vergrößernverkleinern
FBL-GER-BUNDESLIGA-PADERBORN-WOLFSBURG
Wolfsburg's Belgian midfielder Kevin De Bruyne prepares to kick the ball during the German first division Bundesliga football match of SC Paderborn 07 vs VfL Wolfsburg in Paderborn, western Germany on May 10, 2015. AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ RESTRICTIONS - DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE DURING MATCH TIME TO 15 PICTURES PER MATCH. IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO IS NOT ALLOWED AT ANY TIME. FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050. (Photo credit should read PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images) © Getty Images

Kevin De Bruyne ist der beste Vorlagengeber in der Geschichte der Bundesliga - und dementsprechend begehrt.

Auch der FC Bayern soll großes Interesse an dem belgischen Mittelfeldspieler vom VfL Wolfsburg haben.

Das würde aber wohl sehr teuer werden. Aufsichtsrat Francisco Javier Garcia Sanz sagte im Rahmen der Vertragsverlängerung von Klaus Allofs, dass man natürlich wisse, dass De Bruyne bei einigen internationalen Topklubs auf dem Zettel stehe. Aber: "Kevin De Bruyne fühlt sich bei uns wohl, er wird von den Fans geliebt. Es gibt keine Anzeichen, dass er geht."

Potenziellen Abwerbeversuchen schiebt Garcia Sanz zudem gleich einen Riegel vor. Die finanzielle Schmerzgrenze des VfL in diesem Fall sei "nämlich nach oben hin offen"

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel