vergrößernverkleinern
Virgin Money London Marathon
David Beckhams Sohn Cruz (l.) spielt in der E-Jugend des FC Arsenal © Getty Images

Damit hätten die Zuschauer in Verl nicht gerechnet: Der englische Superstar auf ihrer Tribüne. Dabei tat Beckham nur das, was viele Väter tun: dem Sohn beim Kicken zuschauen

Hoher Besuch beim Fußball-Regionalligisten SC Verl.

Niemand Geringeres als Superstar David Beckham saß am Sonntag auf der Tribüne des Stadions an der Poststraße. Grund war das Jugendturnier PT Sports Juniorcup, an dem Beckhams zehnjähriger Sohn Cruz mit der E-Jugend des FC Arsenal teilnahm.

Die Verantwortlichen in Verl waren vom Besuch des englischen Rekord-Nationalspielers überrascht. "Er hatte sich nicht angekündigt. Für ihn ist es wahrscheinlich besser so. Wir hätten dagegen wohl 10.000 Getränke- und Eisverkäufe mehr gehabt", sagte Verls Vorstand Raimund Bertels der Zeitung Reviersport.

Wie die Lippische Landes-Zeitung berichtet, sei Beckham von Bodyguards begleitet worden und habe zudem Anfragen nach Interviews oder Pressefotos abgelehnt. Ganz verschließen wollte er sich jedoch nicht. "Ich habe ihm die Anlage gezeigt und von dem Turnier berichtet", sagte Michael Vomari, Jugendleiter des SC Verl.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel