vergrößernverkleinern
Fußball (Symbolbild)
Fußball (Symbolbild) © Getty Images

Ein Spieler eines Kreisoberligisten bricht im Training zusammen und stirbt trotz Wiederbelebungsmaßnahmen. Es bestand eine Vorerkrankung, bestätigt der Trainer.

Der plötzliche Herztod eines 24-Jährigen erschüttert den hessischen Fußball.

Der Spieler des Kreisoberligisten FC Germania Niederrodenbach brach am Samstag während einer Trainingseinheit auf dem Platz zusammen und verstarb trotz sofortiger Wiederbelebungsmaßnahmen.

"Der ganze Verein steht unter Schock", sagte Trainer Jochen Breideband der Bild.

Der 24-Jährige habe eine Herzvorerkankung gehabt, "von den Ärzten hatte er aber das okay, zu spielen", sagte Breideband weiter.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel