Video

In Hamburg erhält Ex-SPORT1-Moderator Jörg Wontorra den TV-Award. Günter Netzer wird für sein Lebenswerk geehrt, ein Spezialpreis geht an Weltmeistertrainer Joachim Löw.

Der langjährige SPORT1-Moderator Jörg Wontorra ist beim Sportbild-Award in Hamburg am Montagabend mit dem TV-Preis ausgezeichnet worden.

Zum Ende der vergangenen Saison hatte der 66-Jährige die Moderation des Volkswagen Doppelpass an Thomas Helmer übergeben. "Dieser Award ist das Sahnehäubchen auf meine journalistische Tätigkeit", sagte Wontorra: "Das war immer eine Herzensangelegenheit."

Seine Zukunft sieht er dennoch weiter im Ruhestand: "Ich habe im Moment keine weiteren Pläne", sagte er SPORT1. Aktuell sei er deshalb "tiefenentspannt".

Günter Netzer, Fußball-Weltmeister von 1974 wurde für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Auch Bundestrainer Joachim Löw erhielt Zuwachs für die heimische Trophäen-Sammlung: Der Weltmeister-Trainer bekam in der Hansestadt den Sonderpreis der Chefredaktion. "Ich will ein offenes, tolerantes Deutschland in die Welt tragen", sagte Löw.

Weitere Preise gingen an Rodel-Olympiasiegerin und -Weltmeisterin Natalie Geisenberger (Sportlerin des Jahres), Kevin De Bruyne (Star des Jahres), Europa-League-Starter FC Augsburg (Überraschung des Jahres), Fußball-Weltmeister Thomas Müller (Beste Sportvermarktung des Jahres), Neven Subotic von Borussia Dortmund (Charity Award) sowie Fabian Holland von Bundesliga-Aufsteiger Darmstadt 98, dem wegen Komplikationen bei einer Operation eine Bein-Amputation gedroht hatte (Comeback des Jahres).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel