vergrößernverkleinern
Karl-Heinz Rummenigge ist seit 2002 Vorstandschef des FC Bayern
Karl-Heinz Rummenigge ist seit 2008 Vorsitzender der ECA © Getty Images

Die Europäische Klubfußball-Vereinigung ECA engagiert sich wie zahlreiche Sportorganisationen in der Flüchtlingshilfe.

Auf Initiative des portugiesischen Erstligisten FC Porto spenden die 80 an der Champions League und UEFA Europa League teilnehmenden Vereine jeweils einen Euro von jedem verkauften Ticket des ersten Heimspiels.

"Der Fußball hat eine Verantwortung", sagte ECA-Chef Karl-Heinz Rummenigge am Dienstag in Genf: "Wir sind sehr zufrieden, das alle Klubs teilnehmen." Eine genaue Summe konnte die ECA zunächst nicht nennen.

In der Gruppenphase der Champions League sind die vier Bundesligisten Bayern München, VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen vertreten. Eine Klasse tiefer spielen Schalke, Borussia Dortmund und der FC Augsburg.

"1 Euro pro Ticket zugunsten der Flüchtlingshilfe - Bayer 04 macht mit! Obrigado, FC Porto für die Idee", twitterte Bayer Leverkusen am Dienstag. Zuletzt hatten unter anderem der deutsche Rekordmeister und Spaniens Nobelklub Real Madrid Millionenspenden zur Unterstützung von Flüchtlingshilfe-Projekten zur Verfügung gestellt.

Daneben hatte auch das Internationale Olympische Komitee (IOC) umgerechnet 1,78 Millionen Euro für Hilfsprojekte zugunsten von Flüchtlingen zugesichert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel