vergrößernverkleinern
Extraordinary DFB Meeting
Rainer Koch leitet aktuell kommissarisch die DFB-Amtsgeschäfte © Getty Images

Der DFB treibt die Nachfolgeregelung von Wolfgang Niersbach voran. Interims-Präsident Rainer Koch kündigt an, dass der neue Präsident spätestens zur EM 2016 feststeht.

Die endgültige Nachfolgereglung des zurückgetretenen DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach soll spätestens bis zur Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) entschieden sein.

"Gehen Sie davon aus: Wir werden bei der EURO 2016 vollständig geordnet aufgestellt sein", sagte Rainer Koch, der zusammen mit Reinhard Rauball Niersbachs Amtsgeschäfte beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) kommissarisch übernommen hatte, am Rande einer Veranstaltung des Bayerischen Rundfunks.

Am kommenden Freitag werde sie die Führungsspitze des DFB vor dem Länderspiel in Paris zusammensetzen und "entscheiden, was akut ansteht", sagte Koch. Niersbach war am Montag im Zuge der WM-Affäre zurückgetreten. "Niemand hat ihn zum Rücktritt aufgefordert", sagte Koch: "Es war seine eigene Entscheidung, politische Verantwortung zu übernehmen."

Ob Koch selbst für einen längeren Zeitraum als DFB-Präsident kandidieren wolle, ließ der Jurist offen. "Ich habe Interesse daran, dass wir den Sachverhalt vollständig und lückenlos aufklären, Interesse daran, dass der DFB weiterhin reibungslos funktioniert und Interesse daran, zusammen mit Reinhard Rauball geordnet die Dinge zu regeln", sagte Koch.

Für den Moment seien "alle notwendigen Entscheidungen getroffen".

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel