Video

SPORT1-Experte Thomas Strunz sieht Bruno Labbadia als "Glücksfall für den Hamburger SV". 

Im Volkswagen Doppelpass machte Strunz den Trainer der Hanseaten für den sportlichen Höhenflug in dieser Saison verantwortlich. "Der ist meiner Meinung nach Bruno zuzuschreiben. Er ist der Stabilisator des ganzen Klubs", sagte der 47-Jährige - auch mit Blick auf den geschafften Klassenerhalt im Sommer.

Mit Bezug auf die klamme finanzielle Lage des Vereins, die auch Labbadia zuletzt angeprangert hatte, sagte Strunz: "Ich traue Bruno zu, dass er im Umfeld für eine solche Euphorie sorgt, damit Geld locker gemacht wird, um eine spielerische Entwicklung voranzutreiben."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel