vergrößernverkleinern
Germany - DFB Officials Visits Friendly Match
Wolfgang Niersbach wird nicht zu den kommenden DFB-Länderspielen reisen. © Getty Images

Nach seinem Rücktritt als DFB-Präsident wird Wolfgang Niersbach seine Führungsämter bei FIFA und UEFA zumindest vorerst behalten. Den kommenden Länderspielen bleibt er fern.

Trotz seines Rücktritts als DFB-Präsident wird Wolfgang Niersbach seine Führungsämter in der FIFA und der UEFA zumindest vorerst behalten.

 "Das DFB-Präsidium hat Wolfgang Niersbach gebeten, seine Ämter in den Exekutivkomitees von FIFA und UWEFA zu behalten, um seine überragenden Kenntnisse weiter zur Verfügung zu stellen und er hat dies zugesagt", sagte DFL-Boss und DFB-Vizepräsident Reinhard Rauball in seiner Stellungnahme nach Niersbachs Rückzugsankündigung.

Zu den beiden Länderspielen gegen Frankreich und die Niederlande wird Niersbach dagegen nicht reisen. Stattdessen wird Rauball die DFB-Delegation anführen und Schatzmeister Reinhard Grindel aufrücken.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel