vergrößernverkleinern
Galopper stören den Zeitplan für den geplanten Bau der DFB-Akademie
Galopper stören den Zeitplan für den geplanten Bau der DFB-Akademie © Getty Images

Der Zeitplan um den geplanten Bau der rund 100 Millionen Euro teuren DFB-Akademie in Frankfurt-Niederrad wird voraussichtlich negativ beeinflusst werden.

"Bis zum 1. Januar wird es mit der Übergabe des Geländes wohl nicht klappen. Aber ich denke, das wird dem DFB egal sein", sagte Markus Frank, Sportdezernent der Stadt Frankfurt/Main, der Bild.

Grund für die Verzögerung ist weiter der Widerstand der ansässigen Galopper und Golfer. Am Sonntag, dem letzten Renntag in diesem Jahr, betonte Rennklub-Vizepräsident Carl-Philip zu Solms, "dass wir Klage eingereicht haben. Es ist jetzt schon klar, dass es vor April 2016 keinen Prozesstermin geben wird".

Am 21. Juni 2015 war ein Bürgerentscheid der Akademie-Gegner in Frankfurt gescheitert. Für ein erfolgreiches Bürgerbegehren und den vorläufigen Erhalt der Rennbahn sowie der angeschlossenen Neun-Loch-Golfanlage hätte es 124.389 Stimmen (mindestens 25 Prozent) gebraucht - es gingen aber nur rund 100.000 Personen zur Abstimmung.

Deshalb erklärte Frank, dass die Beschlusslage eindeutig sei. "Mit den Klagen kann die Übergabe nur verzögert, nicht aber verhindert werden", sagte er.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel