vergrößernverkleinern
FC Dallas v New York Red Bulls
Alfredo Pacheco ist vor einer Tankstelle erschossen worden © Getty Images

Der frühere salvadorianische Nationalspieler Alfredo Pacheco ist am Sonntag beim Verlassen einer Tankstelle erschossen worden. Eine Gruppe Unbekannter eröffnete in Santa Ana, rund 60 Kilometer westlich der Hauptstadt San Salvador, das Feuer auf den 33-Jährigen. Der ehemalige Verteidiger Pacheco kam dabei ums Leben, zwei seiner Begleiter wurden schwer verletzt.

Pacheco, der 86-mal für El Salvador auflief, war vor zwei Jahren für seine Beteiligung in einen Manipulationsskandal lebenslang gesperrt worden. Neben Pacheco waren 13 weitere Spieler der Nationalmannschaft in den Fall verwickelt.

El Salvador hat seit Jahren mit Bandenkriminalität zu kämpfen. Zwischen Januar und November wurden mehr als 6000 Personen ermordet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel