Video

Twente kann den Budenzauber Emsland erstmals für sich entscheiden. Dortmunds Giovanni Federico sorgt kurz vor Schluss für einen Aufreger - David Odonkor muss schlichten.

Die Legenden von Twente Enschede haben den Budenzauber Emsland 2016 gewonnen. Die Niederländer setzten sich im Finale des Hallenturniers mit 7:4 (3:1) gegen Debütant Borussia Dortmund durch.

Für das einzige internationale Team in der Emslandarena war es bei der dritten Auflage der erste Triumph.

Für einen Aufreger sorgte kurz vor dem Ende Dortmunds Giovanni Federico. Er reagierte nach einem Foulspiel wütend und stieß seinen Gegenspieler vor die Brust - Ex-Nationalspieler David Odonkor musste schlichten.

Im Spiel um Platz 3 setzte sich zuvor der Hamburger SV um SPORT1-Experte Stefan Schnoor in einem abwechslungsreichen Spiel mit 6:5 (2:3) gegen den VfL Osnabrück durch.

Vorjahressieger Werder Bremen war bereits in der Gruppenphase gescheitert.

Enschede stellt mit Jeffrey de Visscher (9 Treffer) auch den Torschützenkönig. Zweitbester Torjäger Odonkor vom BVB (6). Der 31-Jährige wurde zudem zum Publikumsliebling gewählt.

Die Ergebnisse im Überblick:

Finale:

Twente Enschede - Borussia Dortmund 7:4

Spiel um Platz 3:

VfL Osnabrück - Hamburger SV 5:6

Halbfinale:

Twente Enschede - VfL Osnabrück 5:2

Borussia Dortmund - Hamburger SV 4:3

Gruppe A:

SV Werder Bremen - Twente Enschede 3:3

Twente Enschede - Hamburger SV 5:2

Hamburger SV - SV Werder Bremen 6:4

Gruppe B:

Borussia Dortmund - VfL Osnabrück 2:4

SV Meppen - Borussia Dortmund 2:5

VfL Osnabrück - SV Meppen 1:3

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel