Video

Jürgen Klopp vergleich Sir Alex Ferguson vor dem Duell mit Manchester United mit einer Musik-Legende - wegen dessen Leistungen. Der LIVETICKER zum Nachlesen.

Jürgen Klopp trifft am Sonntag zum ersten Mal mit dem FC Liverpool auf Manchester United (ab 15 Uhr um LIVETICKER).

Im Vorfeld sprach er über dieses für ihn besondere Duell. Manchesters Trainerlegende Sir Alex Ferguson adelte er dabei als "John Lennon des Fußballs".

+++ Klopp zu den Verletzungsproblemen +++

"Henderson geht es gut, Ibe und Sakho ebenso. Kolo Touré ist noch immer im Eisbad. Zu Sturridge gibt es noch keine Neuigkeit."

+++ Klopp zu Firmino +++

"Jeder Spieler braucht Zeit. Manchmal konnten wir nicht wechseln, als wir wollten. Er ist in sehr guter Verfassung. Er ist nicht nur ein guter Teamspieler."

+++ Klopp über van Gaal: "Er ist erfahrener" +++

"Wir sind verschiedene Typen. Van Gaal ist erfahrener. Vielleicht bin ich etwas lebhafter an der Seitenlinie als er."

+++ Klopp wieder über Manchester United +++

"Es ist ein besonderes Spiel für mich und den Verein. Ich habe die Atmosphäre gegen Arsenal genossen, aber ich denke, wir können es noch besser machen."

+++ Klopp über Sir Alex Ferguson: "John Lennon des Fußballs" +++

"Ich hatte sehr gute Momente mit Sir Alex. Es war eine Ehre, mit ihm zu sprechen. Vielleicht ist er der Größte aller Zeiten. Er ist der John Lennon des Fußballs."

+++ Klopp über das Duell mit Manchester United +++

"Das Duell am Sonntag wird sehr wichtig, weil wir tabellarisch sehr eng zusammenstehen. Beide Teams brauchen die Punkte. Derbys sind das Salz in der Suppe."

+++ Klopp spricht über seine ersten 100 Tage an der Anfield Road +++

"In erster Linie bin ich Fußball-Fan. Ich will unterhalten werden. Du musst Fußball spielen, über den die Leute reden wollen. Ich mag Fußball wegen der Momente, die du genießen kannst. Es ist unser Job, so häufig wie möglich dafür zu sorgen."

+++ Klopp äußert sich zur Personalie Joel Matip +++

"Dazu gibt es nichts zu sagen. Wenn irgendwas feststeht, werdet ihr es als Erste erfahren."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel