vergrößern verkleinern
Marco Kurz hat bei Fortuna Düsseldorf bis 2017 unterschrieben
Neuer Trainer, neue Hoffnung? Marco Kurz soll die Fortuna nach oben führen © Getty Images

Düsseldorf will im Trainingslager Selbstvertrauen tanken. Im Test gegen St. Gallen (ab 13.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) trifft das Team von Marko Kurz auf einen Ex-Bayer.

Fortuna Düsseldorf will im Testspiel gegen den FC St. Gallen Selbstvertrauen für die zweite Saisonhälfte der 2. Fußball-Bundesliga tanken.

Der deutsche Zweitligist misst sich im türkischen Belek während des Trainingslagers mit dem Schweizer Erstligisten (ab 13.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) und möchte die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Rückkehr in den Ligabetrieb schaffen.

Im bisherigen Saisonverlauf konnte die Fortuna die eigenen Ansprüche nicht erfüllen. War man als Aufstiegsaspirant gestartet, fand man sich bald in der bitteren Realität Abstiegskampf wieder. Das Team überwinterte auf Rang 15 der Tabelle.

Kurz vor Weihnachten verpflichtete der ehemalige Bundesligist mit Marco Kurz einen neuen Trainer. Der 46-Jährige soll den Klub aus der Gefahrenzone führen.

St. Gallen, seit der Winterpause neuer Klub von Bayern-Talent Gianluca Gaudino, rangiert nach 18 Spieltagen in der Schweiz dagegen im gesicherten Mittelfeld und darf sich sogar Hoffnungen auf einen Sprung in die Europa-League-Ränge machen. 

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel