vergrößernverkleinern
Bastian Schweinsteiger
Bastian Schweinsteiger wurde wenige Kilometer von Bad Aibling entfernt geboren © Getty Images

Nach dem schweren Zugunglück in Bad Aibling drückt der deutsche Nationalmannschafts-Kapitän seine Trauer aus. Dortmunds Julian Weigl ist besonders betroffen.

Der wenige Kilometer von Bad Aibling entfernt geborene Bastian Schweinsteiger trauert um die Opfer des Zug-Unglücks in der bayerischen Kleinstadt.

"Meine Gedanken sind bei allen Opfern und deren Angehörigen des tragischen Zugunglücks. Besonderer Dank an alle Helfer vor Ort", twitterte der deutsche Nationalelf-Kapitän am Dienstag. Auch sein Bruder Tobias Schweinsteiger gedachte den Opfern.

Der in Bad Aibling geborene Bundesliga-Star Julian Weigl erlebte das Unglück aus einer ganz persönlichen Perspektive.

"In meiner Heimat hat sich heute ein Zugunglück ereignet. Viel Kraft den Opfern und Hinterbliebenen in dieser schweren Zeit", schrieb der Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund bei Twitter.

Auch mehrere Bundesliga-Klubs drückten ihr Beileid aus. "Unsere Gedanken sind bei den Opfern des tragischen Zugunglücks bei Bad Aibling und ihren Familien", schrieb der FC Bayern. Ähnliches war bei Hertha BSC zu lesen.

Tennis-Idol Boris Becker fühlte ebenfalls mit den Opfern des Unglücks. "Schrecklich", schrieb Becker auf Twitter, "mein Beileid gilt den Familien."

Bei einem schweren Zugunglück im oberbayrischen Bad Aibling waren am Dienstagmorgen zwei Regionalzüge mit vermutlich hoher Geschwindigkeit zusammengeprallt. Mindestens neun Menschen kamen dabei ums Leben, mehr als 90 Menschen wurden verletzt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel