vergrößern verkleinern
DFB Science Congress - Day 2
DFB-Interimspräsident Rainer Koch begrüßt die Wahl von Gianni Infantino © Getty Images

DFB-Interimspräsident Rainer Koch begrüßt die Wahl von Gianni Infantino zum neuen FIFA-Präsidenten. Ex-DFB-Präsident Wolfgang Niersbach traut Infantino die Wende zu.

DFB-Interimspräsident Rainer Koch hat die Wahl von Gianni Infantino zum neuen Boss des Fußball-Weltverbands FIFA ausdrücklich begrüßt.

"Wir sind froh und erleichtert, dass Gianni Infantino gewonnen hat und der europäische Fußball weiter starken Einfluss nehmen kann", sagte Koch: "Zusammen mit dem Reformpaket macht das Mut und gibt Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Aber es gibt viel zu tun."

Ähnlich äußerte sich der frühere DFB-Präsident Wolfgang Niersbach. "Das war ein guter Tag für die FIFA, vielleicht sogar ein historischer, dass muss die Zukunft zeigen. Die Arbeit ist noch nicht beendet, sie beginnt mit dem heutigen Tag erst richtig", sagte das Mitglied des FIFA-Exekutivkomitees: "Ich bin froh, dass der aus meiner Sicht beste Kandidat gewonnen hat. Ich traue Gianni zu, dass ihm die Wende in Sachen Ansehen und Glaubwürdigkeit der FIFA gelingt."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel