vergrößernverkleinern
FBL-ENG-C3-MAN UTD-TRAINING
Adnan Januzaj im Training von Manchester United: Auf dem Feld hat der Ex-Dortmunder nicht mehr viel zu bestellen © Getty Images

Der Ex-Dortmunder scheint seinen Kredit bei Louis van Gaal verspielt zu haben. Grund ist eine Aktion bei einem Amateurspiel. Auch im Nationalteam läuft es nicht rund.

Es kommt selten vor, dass Thomas Tuchel Kritik ans einen Spielern übt. So gesehen kam das, was der BVB-Coach in der Winterpausen über Adnan Januzaj sagte, einer verbalen Abrechnung gleich.

"Er war leider nicht so mit der Lust und der Einstellung dabei, die nötig gewesen wäre, um in seinem Alter weiterzukommen." Als Tuchel dieser Satz über die Lippen glitt, saß Januzaj bereits auf gepackten Koffern. In Dortmund gescheitert, auf der Flucht nach Manchester - zu seinem neuen alten Klub. 

Abgestraft von van Gaal

Das Problem: Bei United hatte man den eigenwilligen Belgier auch nie richtig ins Herz geschlossen. Besonders schwer hatte er es unter Trainer Louis van Gaal. Der frühere Bondscoach ließ sich zwar zu einer Rückholaktion des verlorenen Sohnes überreden, schob den 21-Jährigen aber sogleich zu den Amateuren ab. 

Dort scheint Januzaj jetzt auch seinen letzten Kredit verspielt zu haben. 

Die Daily Mail berichtet jetzt von einem Vorfall aus einer Partie gegen Sunderland. Mehr als auf die drei Punkte sollen der verspielte Mittelfeldspieler und sein Teamkollege Andreas Pereira darauf aus gewesen sein, Ecken direkt zu verwandeln. 

In einem Testspiel war Januzaj dieses Kunststück bereits gelungen. Jetzt wollte das Duo offenbar eine Wiederholung. Der Ecken-Ego-Trip hat den sportlichen Verantwortlichen bei United dem Bericht zufolge ganz und gar nicht gefallen. Sie sollen van Gaal von Januzajs Verhalten unterrichte haben.

Wegen Beinschüssen auf dem Abstellgleis

Und seitdem ist der Problem-Profi offenbar endgültig unten durch. Lediglich gegen Arsenal stellte van Gaal Januzaj auf. Ganze zehn Minuten Einsatzzeit gönnt er ihm. Das war im Februar. Seitdem ist für den Ex-Dortmunder kein Platz mehr. 

Übrigens: Januzajs Degradierung ist kein Einzelfall. Auch in der belgischen Nationalmannschaft steht er auf dem Abstellgleis. Lediglich eine Minute hat er seit der WM in Brasilien gespielt.

Bei den Teamkollegen gilt Januzaj als wenig beliebt. Der Grund: Er versucht sie im Training häufig vorzuführen - durch gezielte Beinschüsse. Ego-Trips sind eben sein Ding.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel