vergrößernverkleinern
FBL-UEFA-FIFA-THEODORIDIS
Theodore Theodoridis ist der neue UEFA-Generalsekretär. Er bewegt sich zunächst in einer Interims-Rolle © Getty Images

Theodore Theodoridis übernimmt das Amt des UEFA-Generalsekretärs von Gianni Infantino, der zum FIFA-Chef gewählt wurde.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat ihr Macht-Vakuum gefüllt.

Eine Woche nach der Wahl von Gianni Infantino zum FIFA-Präsidenten hat der Kontinentalverband den Griechen Theodore Theodoridis (Griechenland) zu Infantinos Interims-Nachfolger als Generalsekretär befördert. Das gab die UEFA am Freitag nach einer Sitzung des Exekutivkomitees in Nyon bekannt. Theodoridis war zuletzt bereits Infantinos Stellvertreter und arbeitet seit 2008 für den Kontinentalverband.

Die UEFA war in der vergangenen Woche führungslos. Die Nachfolgeregelung für den für sechs Jahre gesperrten UEFA-Präsident Michel Platini (60) steht nicht offiziell auf der Tagesordnung der Exko-Sitzung. Die UEFA will zunächst abwarten, wie der Internationale Sportgerichtshof CAS in dem Fall entscheidet. Das heißt allerdings auch, dass der UEFA-Kongress am 3. Mai in Budapest mit Blick auf die Bewerbungsfristen zu früh kommen dürfte, um doch einen neuen Chef zu wählen.

Der Franzose Platini will mit aller Macht vor der EURO 2016 (10. Juni bis 10. Juli) in seinem Heimatland in sein Amt zurückkehren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel