vergrößernverkleinern
FC Barcelona v Sporting Gijon - La Liga
Luis Suarez hat nun 34 Liga-Tore auf dem Konto © Getty Images

Nach seinem zweiten Viererpack in Folge für Barcelona preist die spanische Presse Luis Suarez über alle Maßen. Seine Leistung ist einmalig in der Historie der Primera Division.

Luis Suarez ist der Mann der Stunde in der Primera División.

Nachdem er bereits am 34. Spieltag vierfach gegen Deportivo La Coruña getroffen hatte, verpasste er am Samstagabend auch Sporting Gijon einen Viererpack.

Video

Dieses Kunststück, das man auf der Iberischen Halbinsel "Doble Póker" nennt, war noch niemandem in der höchsten spanischen Spielklasse gelungen. Suarez vollbrachte es sogar innerhalb von 72 Stunden.

Auch er selbst konnte es kaum glauben: "Etwas Derartiges habe ich noch nie geschafft. Noch nicht mal im Training."

SPORT1 fasst die Pressestimmen aus Spanien und England zusammen.

Marca: "Die Legende des Doble Póker. Luis Suarez glückt ein noch nie dagewesener Rekord in der Geschichte der Liga. Er hat Barcelona mit seinen acht Toren aus der Flaute gerissen, in die der Verein geraten war. Suarez hat nun auch glänzende Chancen auf den Goldenen Ball. Er liegt drei Tore vor Cristiano Ronaldo."

AS: "Acht Tore in zwei Spielen - und das auch noch in Folge: Luis Suarez hat sich selbst einen der größten Momente seiner Karriere bereitet."

Sport: "Luis Suarez zerstört Sporting Gijón mit seinem zweiten Póker innerhalb kürzester Zeit. Er war in jener Nacht eine große Attraktion für das Camp Nou, das seinen Namen skandierte."

El Mundo Deportivo: "Luis Suarez schießt erneut vier Tore und lässt damit sogar Cristiano Ronaldo hinter sich. Eine grandiose Leistung."

Mirror: "Luis Suarez trifft viermal in einer beeindruckend gefühlskalten Vorstellung. Sein Vier-Tore-Raubzug war unverzichtbar, um das Spiel zu entscheiden."

The Guardian: "Suarez erbeutet wieder vier Tore. Er schießt sein achtes Tor in vier Tagen und treibt damit die 6:0-Klatsche gegen Sporting Gijon an."

The Sun: "Vier Tore in nur 25 Minuten. Länger braucht Luis Suarez nicht, um Barcelona zu helfen, die Kontrolle über La Liga zu erlangen und sich selbst an die Spitze der spanischen Scorerliste zu setzen. Er könnte der erste Spieler in sechs Jahren sein, der die Vorherrschaft von Ronaldo und Messi bricht bei der begehrten Pichichi-Trophäe (Auszeichnung für den besten Torjäger, Anm. d. Red.)."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel