vergrößernverkleinern
Vitor Manuel Oliveira ist bereits neun Mal aufgestiegen © Imago

In Portugal ist Vitor Manuel Oliveira so etwas wie eine Garantie für den Aufstieg in die erste Liga. Dort hält es ihn dann aber nicht mehr - aus einem simplen Grund.

Portugals Fußball hat so etwas wie eine personifizierte Garantie für den Aufstieg.

Coach Vitor Manuel Oliveira feierte in dieser Saison mit GD Chaves den Sprung in die erste Liga.

So weit, so gut. Das Besondere daran: Für den 62-Jährigen war es bereits der neunte Verein, den er in die Primeira Liga führte. Die Ambitionen, dort dann auch zu trainieren, hat er derweil nicht.

Daher wird er wohl auch jetzt CD Chaves wieder verlassen. "Die Möglichkeit, den zehnten Aufstieg zu schaffen und damit eine runde Nummer, wäre sehr interessant", wird Oliveira von MaisFutebol zitiert.

Zum ersten Mal war ihm ein Aufstieg in Portugals Eliteklasse in der Saison 1990/91 mit dem FC Pacos de Ferreira gelungen. Danach suchte er sich immer wieder einen Zweitligisten, mit dem er wieder "nach oben" kann - um dann selbst wieder nach unten zu gehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel