Video

Zwei Jungprofis schießen Dortmund ins Finale um die deutsche Meisterschaft der U19, der 1860-Keeper zeigt sich untröstlich. Im Finale wartet 1899 Hoffenheim.

Der Nachwuchs von 1899 Hoffenheim steht wie schon im Vorjahr im Finale um die Deutsche Meisterschaft der U19-Junioren. Nach dem 3:1 im Halbfinal-Hinspiel setzte sich die TSG auch im zweiten Duell bei Werder Bremen mit 2:0 (1:0) durch.

Im zweiten Semifinale gewann Borussia Dortmund mit 2:0 (1:0) bei 1860 München und drehte damit die 1:2-Hinspielniederlage noch.

Die beiden Jungprofis Christian Pulisic (33.) und Felix Passlack (89.) ließen den BVB jubeln.

Beim entscheidenden Tor überlupfte der Junioren-Nationalspieler 1860-Keeper Maximilian Engl, der hinterher untröstlich war. "Wir kriegen in der letzten Minute so ein Gegentor. Da spielt man eine überragende Saison und dann steht man mit leeren Händen da. Das war mein Fehler, das war mein Blackout", sagte der Torwart bei SPORT1.

Siegtorschütze Passlack nannte anschließend den weiteren Fahrplan der BVB-Youngster: "Wir fahren entspannt mit dem Bus nach Hause und stimmen noch ein paar Lieder ein. Morgen ist dann wieder Training."

In Bremen sorgte Hoffenheims Lukas Hoffmann per Kopf für die Führung (32.) und schickte bei seinem Jubel einen Gruß an seinen am Kreuzband verletzten Teamkollegen Johannes Bender.

Video

Der Verteidiger rannte nach seinem Treffer sofort zur Seitenlinie und schnappte sich dort ein blaues T-Shirt mit dem Schrifftzug "Come back stronger, Jo".

In der Schlussphase machte dann David Otto nach einem Konter alles klar (87.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel