vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2016-FRIENDLY-FRA-SCO
Frankreich Mittelfeld-Star Paul Pogba steht noch bei Juventus Turin unter Vertrag © Getty Images

Um den Juve-Star gibt es heftige Wechselgerüchte. Auf der Internet-Plattform wird Pogba bereits irrtümlich ein neuer Klub zugeordnet. Ein Vorspiel für das, was kommt?

Es soll der Rekordtransfer der Vereinsgeschichte werden - sowohl aus Sicht des abgebenden als auch des bezahlenden Vereins. 

Die Gerüchte erhärten sich, dass Juventus-Star Paul Pogba im Sommer für Real Madrid auflaufen könnte. 

Die Plattform Wikipedia hat den sich anbahnenden Transfer offensichtlich bereits vollzogen. In der spanischen Ausgabe der Online-Enzyklopädie, zu der jeder Internet-Nutzer Inhalte beisteuern kann, wurde Pogba am Donnerstagabend für einige Stunden bereits als Königlicher geführt.

Pogba bald tatsächlich bei Real?

"Er spielt als Mittelfeldspieler und sein aktuelles Team ist Real Madrid in der Primera Division" stand dort. Die spanische Sportzeitung As hat den Fehleintrag im Screenshot festgehalten. Nach einiger Zeit wurde die Information entfernt. 

Gut möglich, dass dort ein eifriger Autor seiner Zeit nur voraus war. 

Wie die Gazzetta dello Sport erfahren haben will, könnte der Mittelfeldspieler demnächst tatsächlich für den Champions-League-Sieger auflaufen. Als Ablösesumme sind astronomische 120 Millionen Euro im Gespräch.

Es wäre der höchste jemals für einen Fußball-Profi gezahlte Betrag. Bislang hält Real selbst mit der Verpflichtung von Gareth Bale für knapp über 100 Millionen den Rekord.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel