vergrößernverkleinern
FBL-GER-DFB
Der DFB steigert seine Mitgliederzahl erneut © Getty Images

Die Mitgliederzahl des Deutschen Fußball Bundes erreicht einen neuen Rekordwert. Auch im Juniorenbereich geht es aufwärts. Sorgen bereiten ein Minus an Klubs und Mannschaften.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat seine Mitgliederzahl auf den Rekordwert von fast sieben Millionen verbessert.

Insgesamt 6.969.464 Menschen und damit 80.349 mehr als im Vorjahr sind laut offiziellen Angaben in den 21 Landesverbänden gemeldet. Der größte Zuwachs ist mit 45.436 Neuanmeldungen in den vergangenen zwölf Monaten bei den Senioren zu verzeichnen.

Bei den Junioren gab es ein Plus von 18.171 Mitgliedern, bei den Frauen kamen 14.137 hinzu. Bei den Mädchen bis zum Alter von 16 Jahren wurden 2605 neue Mitglieder (insgesamt 339.069) registriert.

Die Zahl der Klubs ist allerdings rückläufig, die Zahl sank gegenüber dem Vorjahr um 249 auf 25.079. Die Zahl der Mannschaften ist ebenfalls leicht von 160.191 im Vorjahr auf nun 159.645 zurückgegangen. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel