vergrößernverkleinern
Wuppertaler SV v Viktoria Koeln - Regionalliga
Hans-Günter Bruns spielte 366 Mal in der Bundesliga © Getty Images

Der frühere Nationalspieler Hans-Günter Bruns (61) hat einen Herzinfarkt erlitten. Der ehemalige Kapitän von Bundesligist Borussia Mönchengladbach ist nach einer Operation aber schon wieder auf dem Weg der Besserung. Das meldet das Fachblatt RevierSport.

Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Sonntag, Bruns muss noch voraussichtlich bis Anfang kommender Woche im Krankenhaus bleiben und dann eine dreiwöchige Reha antreten.

Der in Mülheim an der Ruhr geborene Bruns hatte von 1973 bis 1990 insgesamt 366 Bundesligapartien für Schalke 04, Borussia Mönchengladbach und Fortuna Düsseldorf absolviert (63 Tore) und war 1984 viermal für die deutsche Nationalelf am Ball. 

Nach dem Ende seiner aktiven Karriere war Bruns als Trainer unter anderem für Rot-Weiß Oberhausen und den Wuppertaler SV tätig. Zurzeit betreut er den Landesligisten Arminia Klosterhardt aus Oberhausen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel