vergrößernverkleinern
Die Freude ist groß nach dem Sieg der Hoffenheimer © SPORT1

Die Kraichgauer setzen sich im Finale knapp gegen den VfB Stuttgart durch. Schon früh stellen die Kraichgauer die Weichen auf Sieg. Der Vorjahressieger wird Dritter.

Die TSG Hoffenheim gewinnt den Mercedes-Benz JuniorCup nach einem 2:1-Sieg gegen den VfB Stuttgart.

Den besseren Start beim traditionsreichen Jungend-Turnier erwischten die Hoffenheimer, die durch Emilian Lässig in der zweiten Minute in Führung gingen.

Doch Jonas Preuß mit seinem dritten Turniertreffer brachte die Stuttgarter wieder heran. So ging es mit einem Remis in die Halbzeitpause.

Danach erwischten erneut die Kraichgauer den besseren Start und gingen durch Pasqual Pander mit 2:1 in Führung. Bereits der vierte Treffer beim Mercedes-Benz-Junior Cup für Pander.

Vier Minuten vor dem Ende hatte der VfB die Chance zum Ausgleich, doch die Riesenchance bleibt ungenutzt. So blieb es beim knappen 2:1-Final-Sieg für die Hoffenheimer.

Im Spiel um Platz drei setzte sich Vorjahressieger Rapid Wien mit 3:2 gegen RB Leipzig durch.

Der Spielplan im Überblick:

Finale: VfB Stuttgart - TSG Hoffenheim 1:2

Spiel um Platz 3: RB Leipzig - Rapid Wien 2:3

Halbfinale: TSG Hoffenheim - RB Leipzig 4:3

Halbfinale: SK Rapid Wien - VfB Stuttgart 2:4

Spiel um Platz 5: FC Schalke 04 - Leicester City 0:1

Spiel um Platz 7: Rosenborg BK - U19 Südkorea 5:6

Zwischenrunde:

Samstag, 7. Januar:

11.01 Uhr: Rosenborg BK - VfB Stuttgart 0:3

11.25 Uhr: U19 Südkorea - Leicester City 0:3

11.50 Uhr: FC Schalke 04 - TSG Hoffenheim 1:2

12.15 Uhr: SK Rapid Wien - RB Leipzig 0:3

Freitag, 6. Januar:

FC Schalke 04 – VfB Stuttgart      0:2

SK Rapid Wien – Leicester City    4:3

TSG Hoffenheim - Rosenborg BK  1:0

RB Leipzig - U19 Südkorea          2:5

Gruppe 1

1. TSG Hoffenheim    11

2. VfB Stuttgart         8

3. FC Schalke 04        7

4. Rosenborg BK       1

Gruppe 2:

1. SK Rapid Wien    9

2. RB Leipzig          8

3. Leicester City      6

4. Südkorea U19     5

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel