vergrößernverkleinern
Arjen Robben (r.) gab seine fünf Zähler Cristiano Ronaldo (M.) © Getty Images

Bayern-Star Arjen Robben gibt seine ersten beiden Stimmen bei der Wahl zum Weltfußballer Spielern von Real Madrid. Lediglich ein Teamkollege erhält einen Punkt.

Arjen Robben hat bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2016 seine ersten beiden Stimmen weder einem Spieler des FC Bayern München noch einem Teamkollegen aus der niederländischen Nationalmannschaft gegeben.

Das geht aus dem Abstimmungsdokument der FIFA hervor. (Wer wählte wen? Alle Stimmen im Überblick)

Robben, stimmberechtigt in seiner Funktion als Kapitän der Elftal, gab seine erste Stimme und damit fünf Punkte Cristiano Ronaldo, der die Wahl für sich entschied.

Toni Kroos von Real Madrid erhielt drei Punkte von Robben. Erst mit seiner dritten Wahl nannte der Flügelstürmer mit Robert Lewandowski einen Bayern-Star.

Bei der Wahl des Weltfußballers waren neben den Kapitänen und Trainern aller Nationalmannschaften auch Fans und Journalisten stimmberechtigt.

Teamkollegen werden bevorzugt

Dabei gab Argentiniens Mannschaftsführer Lionel Messi seine Stimmen ausschließlich Teamkollegen vom FC Barcelona. Messi entschied sich für Luis Suarez (5 Punkte), Neymar (3) und Andres Iniesta (1).

Ronaldo wiederum votierte nur für Real-Spieler: Gareth Bale bekam vom alten und neuen Weltfußballer fünf Zähler, Luka Modric drei und Sergio Ramos einen.

Eine überraschend andere Herangehensweise wählte Sergio Ramos. Der spanische Kapitän gab seine Stimmen Ronaldo (5), Messi (3) und Iniesta (1) und damit zwei Akteuren vom großen Rivalen Barca.

Lewandowski sieht Neuer als Weltbesten

Manuel Neuer verteilte seine Punkte wie folgt: Kroos (5), Mesut Özil (3) und Lewandowski (1). Bundestrainer Joachim Löw hätte ebenfalls Kroos am liebsten als Weltfußballer gesehen und nannte seine Schützlinge Özil und Neuer an zwei und drei.

Polens Kapitän Lewandowski sah Deutschlands Nummer eins Neuer als Weltfußballer. Bale gab er drei Punkte, Ronaldo einen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel