Video

Nach dem Horror-Foul im Spiel gegen Wolfsburg gibt es positive Nachrichten von VfB-Spieler Christian Gentner. Er selbst meldet sich erstmals zu Wort.

Gute Nachrichten von Christian Gentner! Die Operation sei "gut verlaufen", teilte der VfB am Dienstag mit.

Gentner hatte bei einem Zusammenprall mit Wolfsburgs Torhüter Koen Casteels Brüche des unteren und seitlichen Augenhöhlenbodens, des Nasenbeins und des Oberkiefers erlitten. Er sei aber "optimistisch, schon bald wieder" im Kreis der Mannschaft zu sein, schrieb Gentner am Montag.

Die Bild-Zeitung zitierte ihn überdies mit den Worten: "In zwei Wochen spiele ich mit Maske."

"Es geht mit sehr gut"

Auch er selbst meldete sich zu Wort. Auf Instagram veröffentlichte der Mittelfeldspieler eine Nachricht an seine Fans.

"Es geht mir sehr gut", schrieb der 32-Jährige. Außerdem bedankte er sich für die vielen Genesungswünsche und Unterstützung in den letzten Tagen. 

"Ich habe wie bereits berichtet wurde den ein, oder anderen Bruch im Gesicht aber nichts was nicht wieder zu korrigieren wäre. Nach den Bildern, die ich mittlerweile auch gesehen habe, sind das wirklich gute Neuigkeiten", zeigte sich der Routinier erleichtert. 

Nach diversen Brüchen im Gesicht will Gentner aber nur die unversehrte Hälfte seines Gesichts zeigen: "Deshalb aber nur die Fotos von der linken Seite da die andere Gesichtshälfte noch nicht wirklich vorzeigbar ist!"

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel