vergrößernverkleinern
Bibiana Steinhaus wurde zum dritten Mal zur Weltschiedsrichterin des Jahres gewählt
Bibiana Steinhaus wurde zum dritten Mal zur Weltschiedsrichterin des Jahres gewählt © Getty Images

Große Anerkennung für die deutschen Unparteiischen: Bibiana Steinhaus und Felix Brych sind Weltschiedsrichter des Jahres 2017.

Bibiana Steinhaus und Dr. Felix Brych wurden von Experten und Medienvertretern aus 91 Ländern zur Weltschiedsrichterin und zum Weltschiedsrichter des Jahres 2017 gewählt. Das gab die International Federation of Football History & Statistics (IFFHS) bekannt.

Für Bibiana Steinhaus ist es nach 2013 und 2014 die dritte Auszeichnung. Sie setzte sich in der internationalen Wahl mit 232 Punkten deutlich gegen ihre Schweizer Kollegin Esther Stäubli (137) und die Französin Stephanie Frappart (50) durch.

Für Felix Brych ist die Wahl zum Weltschiedsrichter dagegen eine Premiere. Der Unparteiische, der ab Mittwoch bei der Klub-WM zum Einsatz kommt und mit 178 Punkten weit vor Martin Atkinson aus England (73) und Nicola Rizzoli aus Italien (59) landete, ist nach Aaron Schmidhuber (1992) und Dr. Markus Merk (2004 und 2007) erst der dritte deutsche Referee, dem die seit 1987 verliehene Auszeichnung zuteil wird.

Mit Riem Hussein landete eine weitere Unparteiische aus Deutschland auf Platz 6 der internationalen Rangliste. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel