vergrößernverkleinern
Die Chemnitzer feiern die Rückkehr an die Tabellenspitze

In der Dritten Liga hat der Chemnitzer FC die Tabellenführung behauptet.

Der Spitzenreiter kam jedoch auswärts beim VfB Stuttgart II nicht über ein torloses Remis hinaus.

Mit einem 3:1 (1:1)-Erfolg über Aufsteiger Großaspach kletterte Preußen Münster auf Platz 3.

Mehmet Kara brachte die Gastgeber bereits in der 5. Minute in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Michele Rizzi (26.) und einem Platzverweis für Preußens Amaury Bischoff (27.) ging es mit einem Remis in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel erzielte Marcel Reichwein in Unterzahl den erneuten Führungstreffer für Münster (58.). Rogier Krohne sorgte in der Nachspielzeit für den Schlusspunkt.

Absteiger Arminia Bielefeld kassierte bei Hansa Rostock eine bittere 2:4 (0:2)-Niederlage. Mann des Spiels war dabei der Rostocker Steven Ruprecht. Der Verteidiger sorgte mit einem Doppelpack für die 2:0-Pausenführung des Ostsee-Klubs (26./28.).

In der 66. Spielminute sorgte Sebastian Schuppan mit einem Eigentor und dem 3:0 für die Vorentscheidung.

Doch Bielefeld kam durch Treffer von Fabian Klos und Pascal Testroet (72. bzw. 77. Minute) nochmals heran.

Dennis Weidlich erzielte jedoch vier Minuten vor dem Ende das 4:2 für Hansa Rostock.

Mit Energie Cottbus verlor neben Arminia Bielefeld auch der zweite Absteiger. Für die Lausitzer setzte es gegen Halle eine 1:2 (1:0)-Heimniederlage.

Zwar brachte der Tscheche Zbynek Pospech (20.) die Gastgeber in Führung, doch nach der Pause drehte Halle durch Treffer des Ex-Cottbusers Daniel Ziebig (79.) und Marcel Franke (89.) noch das Spiel.

Carsten Kammlotts Doppelpack (62., 71.) bescherte Erfurt einen 2:0-Heimsieg gegen Jahn Regensburg.

Ebenfalls einen Doppelpack erzielte Fortuna Kölns Johannes Rahn beim 2:0-Auswärtserfolg gegen Borussia Dortmunds zweite Mannschaft.

Wehen Wiesbaden kam in Kiel nicht über ein torloses Remis hinaus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel