vergrößernverkleinern
Markus Scholz fehlt Dresden in der nächsten Zeit
Markus Scholz fehlt Dresden in der nächsten Zeit © getty

Ersatzkeeper Markus Scholz von Drittligist Dynamo Dresden hat sich am Mittwoch im Training die rechte Hand gebrochen und droht wochenlang auszufallen.

Nach einem Zusammenprall musste der 26-Jährige das Training abbrechen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Nach Vereinsangaben muss die Verletzung nicht operiert werden.

"Es war ein normaler Trainingsunfall, der immer passieren kann", sagte Scholz. "Ich werde den Kopf jetzt nicht in den Sand stecken und so intensiv arbeiten, wie es die Verletzung zulässt."

In der aktuellen Spielzeit kam Scholz noch nicht zum Einsatz. Vergangene Saison lief der Torhüter sechsmal für Dresden in der 2. Liga auf.

Hier gibt es alles zur Dritten Liga

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel