vergrößernverkleinern
Energie-Coach Stefan Krämersieht nur ein Remis seines Teams

Energie Cottbus und Arminia Bielefeld haben den Sprung in die Spitzengruppe der 3. Liga verpasst.

Die Zweitliga-Absteiger trennten sich am Sonntag in der Lausitz 1:1 (0:0) und müssen sich auch nach dem 12. Spieltag weiter mit Plätzen im vorderen Mittelfeld begnügen.

Vor 8051 Zuschauern im Stadion der Freundschaft brachte Julian Börner (61.) Bielefeld zunächst in Führung.

Nur drei Minuten später wurde der ehemalige Cottbuser wegen groben Foulspiels allerdings mit Rot des Feldes verwiesen. Sven Michel (77.) sorgte für den Cottbuser Ausgleich.

Derweil riss die Auswärtsserie des Halleschen FC. Beim 0:2 (0:0) bei Preußen Münster kassierte die Mannschaft von Trainer Sven Köhler die erste Niederlage auf fremdem Platz in dieser Saison.

Rogier Krohne (84./90.), der erst in der Schlussphase eingewechselt worden war, traf für die Gastgeber doppelt.

Der VfB Stuttgart II kletterte durch ein 3:1 (1:0) gegen Aufsteiger Fortuna Köln aus dem Tabellenkeller nach oben.

Für den vierten Saisonsieg der Bundesliga-Reserve in Aspach sorgten Raphael Holzhauser (34.), Daniel Ginczek (38.) und Francesco Lovric (87.). Thomas Kraus (50.) hatte kurz nach der Pause zum Anschluss für Köln getroffen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel