vergrößernverkleinern
Mustafa Kucukovic (3. v. r.) rettet Hansa Rostock mit dem Schlusspfiff einen Punkt

Der einstige Bundesligist Hansa Rostock steckt trotz eines späten Punktgewinns in der 3. Liga weiter in die Krise.

Gegen den VfL Osnabrück kam die Kogge zum Auftakt des 16. Spieltags durch zwei Treffer in der Nachspielzeit zwar noch zum 2:2 (0:0), nach sechs Spielen ohne Sieg ist Rostock aber nur noch Tabellen-18.

Konkurrent SG Sonnenhof Großaspach siegte dagegen 3:1 (1:1) gegen Aufsteiger Mainz 05 II und verbesserte sich auf den 17. Rang (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Für Osnabrück, das den Sprung auf einen Aufstiegsrang verpasste, trafen Addy-Waku Menga (58.) und Nicolas Feldhahn (83., Foulelfmeter), Mustafa Kucukovic (90.+1 und 90.+3) glich spät per Doppelpack aus.

Für Großaspach waren Ex-Juniorennationalspieler Manuel Fischer (27.), Shqiprim Binakaj (47.) und Simon Skarlatidis (88.) erfolgreich, den Mainzer Treffer zum zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Todor Nedelev (42.).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel