vergrößernverkleinern
Wegen u.a. dieser Aktion bestraft der DFB Darmstadt

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes bittet den Drittligisten Arminia Bielefeld wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger zur Kasse.

In drei Fällen waren Fans der Arminia negativ aufgefallen, der DFB verhängte eine Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro.

Sowohl in der Partie beim Chemnitzer FC am 5. August (0:0) als auch vier Tage später gegen den VfL Osnabrück (1:2) waren aus dem Bielefelder Fanblock Getränkebecher auf Spieler und den Schiedsrichter-Assistenten geworfen worden.

Zudem hatten Arminia-Anhänger beim Auswärtsspiel bei Preußen Münster am 19. Oktober (1:3) Pyrotechnik abgebrannt, Schiedsrichter Sascha Stegemann (Niederkassel) unterbrach die Partie daraufhin für wenige Minuten.

Der Verein hat dem Urteil bereits zugestimmt, ist damit rechtskräftig.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel