vergrößernverkleinern
Beim Spiel des Chemnitzer FC bei Dynamo Dresden kam es zu Zwischenfällen
Beim Spiel des Chemnitzer FC bei Dynamo Dresden kam es zu Zwischenfällen © imago

Drittligist Chemnitzer FC ist vom DFB-Sportgericht wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe von 2000 Euro belegt worden.

In der 46. Minute des Drittliga-Spiels bei Dynamo Dresden am 27. September waren im Chemnitzer Zuschauerblock zwei Bengalische Feuer abgebrannt worden.

Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel