vergrößernverkleinern
Daniel Engelbrecht-Stuttgarter Kickers-Defibrillator-Torjubel
Daniel Engelbrecht (l.) traf gegen Wehen Wiesbaden zum 2:1-Sieg © imago

Der am Herzen operierte Daniel Engelbrecht hat die Stuttgarter Kickers in der Dritten Liga gegen SV Wehen Wiesbaden zum 2:1 (0:0)-Sieg geführt.

Engelbrecht lebt seit einem Zusammenbruch und anschließender Eingriffe mit einem Defibrillator. Der 24-Jährige ist der erste deutsche Profi, der auf das medizinische Gerät zurückgreift.

Bereits Mitte November feierte der Angreifer nach 16-monatiger Auszeit sein Comeback, nun gelang ihm der erste Treffer.

"In den letzten eineinhalb Jahren war das der schönste Tag, den ich erleben durfte", sagte er nach seinem Last-Minute-Siegtor in der "ARD". Und konnte anschließend seine Tränen nicht mehr zurückhalten.

Engelbrecht kam erst in der 83. Minute ins Spiel und feierte seinen Siegtreffer ausgiebig.

Er riss sich das Trikot vom Körper und zeigte ein T-Shirt mit seinem Motto "Nichts ist unmöglich". Gleichzeitig sichtbar: Der Defibrillatorschutz, der um seinen Oberkörper geschnallt ist. Die obligatorische Gelbe Karte nahm er dafür liebend gerne in Kauf.

"Ich habe ja Glück, dass ich noch lebe. Andere an meiner Stelle sind gestorben", hatte Engelbrecht bereits bei seiner Rückkehr betont.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel