vergrößernverkleinern
Tomislav Piplica absolvierte 259 Spiele für Energie Cottbus
Tomislav Piplica absolvierte 259 Spiele für Energie Cottbus © getty

Der ehemalige Cottbuser Kulttorhüter Tomislav Piplica hat sich über das unfreiwillige Ende seiner Ära beim FC Energie beschwert.

"Das Ende habe ich bis heute nicht überwunden. Ich gab 13 Jahre mein Herzblut", sagte der mittlerweile 45-Jährige dem "Kicker", "die Art, wie mir gesagt wurde, dass Schluss ist, war stillos. Da hat Präsident Ulrich Lepsch keine größe gezeigt und jemand anderen vorgeschickt. Das gehört sich einfach nicht."

Piplica musste 2011 nach dreizehn elf Jahren als Profi und zwei Jahren als Trainer den Klub verlassen.

Seit seinem Aus sei er auch nie wieder im Stadion der Freundschaft gewesen. "Eine Rückkehr wäre zu emotional", sagte der frühere bosnische Nationaltorhüter.

Dennoch hofft er auf die Rückkehr seines Ex-Klubs in die Bundesliga. "Die Chance ist da, aber der Wiederaufstieg sollte in der ersten Drittliga-Saison gelingen."

Als Profi bestritt Piplica, der aktuell den FC Eilenburg trainiert, 259 Pflichtspiele für Energie Cottbus.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel